Zur alten Weinhandlung Hofer > Allgemeine Bedingungen / Gesetzliche Bestimmungen

Vorschlag

Original Himbeer Essig

CHF 11.35

Ein traditioneller, ungefilterter Essig, der den scharfen Essig-Geschmack mit dem süßen Fruchtfleisch kombiniert. Ein Highlight...

 

Allgemeine Bedingungen / Gesetzliche Bestimmungen

1. Geltung der AGB

  • Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den Zugriff auf sämtliche Warenbestellungen und/oder Dienstleistungen über den Webshop (shop.z-a-w.ch; nachfolgend „ZAW Webshop“) der Einzelfirma „Zur alten Weinhandlung Hofer“ (nachfolgend „ZAW“), Dorfstrasse 19, 3555 Trubschachen.
  • Zur Geltung kommen immer die zum Zeitpunkt des Zugriffs, der Warenbestellung oder der Bestellung oder Erbringung einer Dienstleistung aktuell auf dem ZAW Webshop aufgeschalteten AGB
  • Änderungen der AGB sind jederzeit vorbehalten.

2. Vertragsgebiet

  • ZAW nimmt über den ZAW Webshop nur Bestellungen aus der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein an und beliefert ausschliesslich Kunden mit Wohnsitz oder Sitz in der Schweiz oder dem Fürstentum Liechtenstein.
  • Bestellungenaus anderen Ländern bzw. Lieferungen in andere Länder werden von ZAW einzelfallweise überprüft und können ohne Angabe von Gründen zurückgewiesen bzw. verweigert werden. Bestellungen über den ZAW Webshop mit Lieferdomizil ausserhalb der Schweiz bzw. dem Fürstentum Lichtenstein werden erst nach ausdrücklicher Bestätigung per E-Mail durch eine autorisierte Person von ZAW als angenommen betrachtet.

3. Preise

  • Sämtliche Preise sind in Schweizer Franken (CHF) angegeben und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer, überwälzte öffentliche Abgaben, Urheberrechtsvergütungen, vorgezogene Entsorgungsbeiträge sowie weitere nicht frei wählbare Zuschläge.
  • Soweit Beträge in anderen Währungen angegeben werden, handelt es sich um unverbindliche Referenzwerte. Die Kundenbeziehung basiert ohne gegenteilige schriftliche Vereinbarung im Einzelfall ausschliesslich auf Schweizer Franken.

4. Versand

  • Informationen zum Versand, den angebotenen Lieferservices sowie den Versandkosten finden Sie unter der Rubrik "Versand" oder direkt hier: https://shop.z-a-w.ch/b25.html
  • Soweit die Versandinformationen keine anderen Bestimmungen enthalten, gelten die vorliegenden AGB.

5. Vertragsabschluss

  • Sämtliche Angaben zu Waren, Dienstleistungen und Preisen auf der Homepage des ZAW Webshop sind freibleibend und unverbindlich. Mit der Bestellung über den ZAW Webshop nimmt der Kunde seinerseits aber ein verbindliches Angebot an. ZAW bestätigt die Annahme dieses Angebots per E-Mail an den Kunden. Erst mit dieser Annahme wird ein Vertrag geschlossen. Diese automatisch generierte Bestellungsbestätigung ist keine Zusage, dass das Produkt auch tatsächlich erhältlich ist bzw. geliefert werden kann. Ist die vom Kunden bestellte Ware nicht in der gewünschten Menge oder zu dem auf dem ZAW Webshop angegebenen Preis verfügbar, macht ZAW dem Kunden sobald als möglich Mitteilung und behält sich vor, den Vertrag aufzulösen.
  • Bestellungen und Abmachungen per Telefon erlangen nur Geltung, sofern sie durch ZAW schriftlich per Post oder per E-Mail bestätigt werden.
  • Der Kunde erklärt sich zum Voraus damit einverstanden, dass ZAW mit ihm wahlweise ausschliesslich in elektronischer Form kommunizieren kann, insbesondere auch Rechnungen in elektronischer Form ausstellt. Zudem ist der Kunde auch damit einverstanden, dass ZAW Kundendossiers wahlweise auch ausschliesslich in elektronischer Form führt.

6. Produkteinformation

  • Die im Webshop publizierten Produktinformationen werden regelmässig und mit grösster Sorgfalt aktualisiert. In Ausnahmefällen können diese Informationen von den tatsächlich auf der Verpackung abgedruckten Angaben abweichen. Massgebend ist in diesem Fall immer die Angabe auf der Packung.
  • Da Rezepturänderungen jederzeit vorgenommen werden können, empfiehlt ZAW dem Kunden, regelmässig die Zutatenliste auf der Verpackung zu konsultieren und auf allfällige Allergiker-Hinweise zu achten.

7. Besondere Bestimmungen für Alkohol- und Tabakprodukte

  • ZAW verkauft generell keine alkoholischen Getränke, gebrannte Wasser (Spirituosen, Aperitifs sowie deren Verdünnungen wie Alcopops) und Tabakprodukte an Jugendliche unter 16 bzw. 18 Jahren.

8. Zahlungsmodalitäten

  • Sofern ZAW nicht schriftlich oder per E-Mail die Zahlung auf Rechnung gestattet, muss der Kunde die bestellte Ware im Voraus bezahlen. Dafür stehen folgende Zahlungsmittel zur Verfügung: Vorauskasse (Post- oder Bankeinzahlung), PayPal, Postcard oder Kreditkarte (Visa, MasterCard und American Express, jeweils abgewickelt über PostFinance).
  • Ist die Zahlung auf Rechnung gestattet, gilt die Zahlungsfrist wie in der Rechnung angegeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Rechnungsbetrag am letzten Tag der Zahlungsfrist auf dem Bankkonto von ZAW eintrifft. Bei Zahlungsverzug hat der Kunde sämtliche Kosten und Schäden, welche ZAW durch die unterlassene oder nicht erfolgte Zahlung oder aufgrund der Einleitung von Inkassomassnahmen entstehen, vollumfänglich zu bezahlen. Der Kunde anerkennt, dass für jede Mahnung ein Unkostenbeitrag von CHF 20.00 erhoben wird. Zudem wird ab der ersten Mahnung ein Verzugszins von 8.5% p.a. fällig. Bis zur vollständigen Begleichung der ausstehenden Rechnungsbeträge, einschliesslich aller weiteren Kosten, werden keine Bestellungen des Kunden mehr ausgeführt.
  • PayPal ist ein international bekannter Treuhand-Service, der es Verkäufern und Käufern ermöglicht, die Zahlung untereinander abzuwickeln. PayPal wickelt die Zahlung mit Ihnen ab und leitet die Zahlung entsprechend an ZAW weiter. Auf der Seite www.paypal.com können Sie weitere Informationen zu diesem Service aufrufen.
  • ZAW behält sich für jede Bestellung vor, die genannten Zahlungsmittel einzuschränken oder den Kunden zur Zahlung über andere Zahlungsmittel zu verpflichten.
  • Bei Zahlung mit Kreditkarte wird der Betrag der Bestellung am Tag des Bestelleingangs belastet. Bei Kreditkartenzahlungen wird der Kunde nach Abschluss der Bestellung im ZAW Webshop automatisch an unseren Payment Provider weitergeleitet. Der Kunde erfasst seine Kreditkartendaten auf einer gesicherten Verbindung direkt auf der Homepage unseres Payment Providers. Es werden keine Kreditkartendaten im ZAW Webshop gespeichert.
  • Wählt der Kunde Zahlung per Vorauskasse (Bank- / Postüberweisung), sendet ZAW per E-Mail die Bestellbestätigung, in welcher die Bankverbindung und der Zahlungszweck (WEB-Nummer) enthalten sind, jedoch keinen Einzahlungsschein. Ein Blanko-Einzahlungsschein ist allenfalls bei der Post oder Bank erhältlich. Die Zahlungsfrist beträgt 3 Werktage. Nach Ablauf dieser Frist versendet ZAW nach eigenem Ermessen eine Zahlungserinnerung an den Kunden. Zahlt der Kunde bei Vorauskasse weder innert der genannten 3-Tage-Frist, noch nach einer allfällig durch ZAW angesetzten Nachfrist, tritt ZAW ohne weiteres vom Vertrag zurück (Art. 109 OR).
  • ZAW akzeptiert ausschliesslich Zahlungen in Schweizer Franken (CHF). ZAW übernimmt in keinem Fall Geld-Transaktionsspesen.
  • Rückerstattungen an Kunden erfolgen ausschliesslich an das vom Kunden zur Zahlung verwendete Konto oder den vom Kunden benutzten Kreditkartenanbieter. Ist der Kunde nicht mehr Inhaber des genannten Kontos oder nicht mehr Kunde des genannten Kreditkartenanbieters, ist er verpflichtet, ZAW ohne weiteres ein neues Konto bei einer Bank mitzuteilen. ZAW kann vom Kunden oder von der genannten Bank einen rechtlich genügenden Beleg für die Inhaberschaft dieses Kontos verlangen. Erfolgt dies nicht ohne weiteres, kann ZAW sämtliche Aufwendungen für die Rückerstattung mit dem zurückzuzahlenden Betrag verrechnen und Aufwendungen darüber hinaus dem Kunden in Rechnung stellen. Erfolgt die Rückerstattung auf ein ausländisches Konto, trägt der Kunde sämtliche damit verbundenen Transaktionsspesen.
  • ZAW garantiert Rückerstattungen ausschliesslich auf Konten des Kunden bei einer Schweizer Bank oder der Schweizerischen Post. Rückerstattungen auf das Konto des Kunden bei einem ausländischen Finanzinstitut werden nur vorgenommen, sofern dies technisch möglich ist – der Kunde trägt sämtliche mit einer solchen Überweisung verbunden Transaktionsspesen.
  • Die in dieser Ziffer genannten Werktage sind alle Tage, ausser Samstag, Sonntag und gesetzliche Feiertage am Sitz von ZAW, dem Sitz des beauftragten Kuriers, der entsprechenden Poststelle, des Speditions- und/oder Transportunternehmens sowie am Wohnsitz oder Sitz des Kunden.

9. Lieferung

  • Falls keine anderen Lieferfristen in der Produktbeschreibung vermerkt sind, liefert ZAW in der Regel innert 2 bis 5 Werktagen, längstens innert 20 Werktagen nach Zahlungseingang (Lieferdomizil Schweiz bzw. Fürstentum Liechstenstein). Die Lieferung erfolgt grundsätzlich durch die Schweizerische Post, wobei sich ZAW jedoch vorbehält, je nach Art, Umfang und Umständen der Bestellung andere Beförderer mit der Lieferung zu beauftragen.
  • Potentiell längere Lieferfristen gelten bei Sendungen an ein ausländisches Domizil und werden separat kommuniziert.
  • Bei Abholung im Geschäft wird der Kunde schriftlich, per E-Mail oder telefonisch informiert, dass die gekauften Artikel zur Abholung bereit sind.
  • Die in dieser Ziffer genannten Werktage sind alle Tage, ausser Samstag, Sonntag und gesetzliche Feiertage am Sitz von ZAW, dem Sitz des beauftragten Kuriers, der entsprechenden Poststelle, des Speditions- und/oder Transportunternehmens sowie am Wohnsitz oder Sitz des Kunden.
  • Da Waren möglicherweise Gewichtsbeschränkungen oder anderen Sendungsauflagen unterliegen, kann die Lieferung eventuell in mehreren Teillieferungen erfolgen. Grossvolumige Waren, welche durch Spediteure geliefert werden, werden in der Regel vorgängig telefonisch avisiert.
  • Der Kunde verpflichtet sich, die notwendigen Vorkehrungen zur Annahme der Ware zu treffen. Die mangels solcher Vorkehrungen entstehenden Kosten trägt der Kunde.
  • Bei der Anlieferung bestätigt der Kunde mit seiner Unterschrift die optische Unversehrtheit der Lieferung. ZAW übernimmt keine Haftung für sichtbare Schäden, sofern solche vom Kunden nicht vermerkt werden.
  • Schäden an der gelieferten Ware beziehungsweise Falschlieferungen sind innerhalb von 3 Tagen nach Erhalt der Sendung schriftlich auf dem Postweg (Zur alten Weinhandlung Hofer, Dorfstrasse 19, 3555 Trubschachen) oder per E-Mail (info@z-a-w.ch) mitzuteilen. Der Artikel darf in diesem Fall nicht benützt und muss im Lieferzustand aufbewahrt werden.
  • Die Verpflichtung von ZAW zur Lieferung entfällt, wenn ZAW selbst von ihren Lieferanten betreffend der vom Kunden bestellten Ware nicht oder nicht rechtzeitig beliefert wird und es ZAW nicht möglich ist, diese Ware zu gleichwertigen Bedingungen und nicht innert nützlicher Frist bei Dritten zu besorgen und den Kunden darüber umgehend informiert. Die Verpflichtung von ZAW zur Lieferung entfällt auch in Fällen höherer Gewalt, wie Streik, Aussperrung, Verfügungen von Behörden, Informatikproblemen, Transportproblemen, Feuer-, Wasser- und/oder anderer Betriebsschäden sowie weiterer Beeinträchtigungen der Geschäftstätigkeit von ZAW, soweit diese von ZAW nicht selbst verschuldet sind. In diesen Fällen kann ZAW gegen Vergütung des vom Kunden bereits geleisteten Preises ohne weiteres vom Vertrag zurücktreten. Führen die in diesem Absatz genannten Fälle nicht zur Lieferunmöglichkeit, sondern lediglich zu Lieferverzögerungen, kann ZAW wahlweise auch bis längstens 60 Tage mit der Lieferung bzw. bei ausländischem Lieferdomizil mit der Übergabe an den Beförderer zuwarten. Für die in diesem Absatz genannten Fälle der Lieferunmöglichkeit oder der Lieferverzögerung schliesst ZAW jede weitere Vergütungs-, insbesondere Schadenersatzpflicht aus.

10. Widerrufsrecht

  • Mit Absenden der Bestellung gibt der Kunde eine verbindliche Absicht bekannt. Abgegebene Bestellungen können nicht widerrufen werden.
  • ZAW gewährt dem Kunden den Rücktritt vom Vertrag ausschliesslich dann, wenn die Rücktrittserklärung vor Bearbeitung der eingegangenen Bestellung erfolgt. Ein solcher Rücktritt ist schriftlich auf dem Postweg (Zur alten Weinhandlung Hofer, Dorfstrasse 19, 3555 Trubschachen) oder per E-Mail (info@z-a-w.ch) mitzuteilen.
  • Sämtliche ZAW durch die Rückabwicklung entstehenden Kosten trägt ausschliesslich und vollumfändlich der Kunde. Dies betrifft insbesondere, aber nicht abschliessend, Transaktionsspesen (sowohl solche, die bei der Bestellung/Bezahlung angefallen sind, wie auch bei der Rückabwicklung).

11. Prüfpflicht des Kunden

  • Ausgelieferte Ware ist sofort auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Unversehrtheit zu überprüfen. Sollten Mängel an der gelieferten Ware vorhanden sein, ist der Kunde verpflichtet, umgehend nach der Entdeckung, spätestens aber 14 Tage nach dem Eintreffen der Waren beim Kunden, die Mängel auf dem Postweg (Zur alten Weinhandlung Hofer, Dorfstrasse 19, 3555 Trubschachen) oder per E-Mail (info@z-a-w.ch) zu melden. Dabei ist der Mangel genau zu umschreiben.
  • In diesem Fall der Kunde die beanstandete Ware im Original-Zustand, ungebraucht und ansonsten unversehrt sowie in der Original-Verpackung an folgende Adresse zurückzusenden: Zur alten Weinhandlung Hofer, Dorfstrasse 19, 3555 Trubschachen. ZAW vergütet dem Kunden nach Prüfung der beanstandeten Ware den vom Kunden bezahlten Warenwert, soweit die Prüfung durch ZAW ergibt, dass der beanstandete Mangel effektiv besteht. Darüber hinaus ist jeder Anspruch auf Minderung, Wandelung oder Schadenersatz, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Änderungen des Herstellers an seinem Produkt oder an der Verpackung stellen keinen Mangel dar. Zudem verwirkt der Kunde allfällige Mängelrechte bei unsachgemässem Gebrauch der Ware.

12. Datenschutz und Datensicherheit

  • Wir verweisen auf unsere Datenschutzerklärung, abrufbar unter https://shop.z-a-w.ch/b26.html

13. Haftungsausschluss

  • ZAW schliesst die Haftung für Waren und Services soweit gesetzlich zulässig aus. Zudem schliesst ZAW soweit gesetzlich zulässig die Haftung für mit dieser Homepage verlinkte Inhalte und Angebote Dritter aus.

14. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

  • Der Zugriff auf den ZAW Webshop, Warenbestellungen über den ZAW Webshop, diese AGB und sich in diesem Zusammenhang ergebende rechtliche Auseinandersetzungen sowie sämtliche Rechtsbeziehungen zu ZAW unterstehen schweizerischem Recht. Das Wiener Kaufrecht (CISG) wird explizit ausgeschlossen. Der Gerichtsstand ist Trubschachen, Kanton Bern, Schweiz; vorbehältlich anderer zwingender Gerichtsstände.

15. Stand der AGB

  • Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen datieren vom Mai 2018. Sie ersetzen sämtliche früheren Versionen vollständig.
 
×

Kann dieses Produkt in meine Gemeinde geliefert werden?

Ihre Postleitzahl

Go